Startseite " Blog " Startup & Mentoring: Willkommen an Bord...

Startup & Mentoring: Willkommen an Bord...

Mentoring

Als Mentoren und Coaches sind wir keine Piloten, wir sind Stewards oder Stewardessen, die begleiten.

Inbetriebnahme

Was wir nicht tun, ist, das Flugzeug zu fliegen!

Die Unternehmer sind die Piloten und müssen bis zum Ziel durchhalten oder bei Bedarf das Notziel wählen.

Vor einem Jahr fuhr ich im Auftrag von unusual.marketing zum mentorday vende, wie ich es jeden Monat mache. Dieses Mal, nachdem ich lange Zeit immer die Fähre genommen hatte, den vermeintlich langsameren und manchmal sicher auch beschwerlicheren Weg, änderte ich meine Meinung und buchte einen frühen Flug, um noch vor unserer monatlichen "mentor sells"-Sitzung anzukommen. Aus strategischen Gründen: Der Vorteil war, dass der Flug normalerweise 30 Minuten dauert und stündlich von Las Palmas nach Teneriffa Nord geht.

Geschafft! Flug gebucht, Ankunft am Flughafen, wir stiegen pünktlich ein und ich freute mich, dass ich wahrscheinlich sogar früher als geschätzt ankam.

Etwa 20 Minuten nach dem Start und kurz vor unserem Ziel sagte der Pilot, dass er nicht in Teneriffa Nord landen kann und auf einem anderen Flughafen landen muss.

Was für eine einfache Reise sollte es doch sein, fast angekommen und doch so weit weg vom Ziel.

Wer von Ihnen kennt nicht diese Art von Frustration, wenn Sie mit einer Situation konfrontiert werden, die Sie nicht ändern können und die es Ihnen unmöglich macht, Ihr Ziel (pünktlich) zu erreichen?

Sagt der Pilot: Wir werden in 15 min in Teneriffa Sur landen (etwa eine Stunde Fahrt vom ursprünglichen Flughafen)!

¡Adiós mentorday, adiós plans!

Neue Situation:

Teneriffa Süd in 15 Minuten, 15 Minuten zum Aussteigen und natürlich mit einer weiteren großen Verspätung von mindestens einer Stunde durch den Transfer vom neuen zum geplanten Zielort. Als ich das alles berechnete, wurde mir klar, dass diese Geschichte wirklich als Metapher für alles dient, was wir als Unternehmer erleiden. Ziele sind nicht immer leicht zu erreichen!
Inbetriebsetzung

Als ich den Bus fast eine Stunde später erwischte, dachte ich über meine Versprechen nach und was ich durch die Verspätung verpassen werde. Ich dachte darüber nach, wie das Ziel der Reise war, während dieses Tages an der Mentorday-Beschleunigungswoche teilzunehmen, um zu helfen, aber am Ende werde ich ankommen, um mich zu entschuldigen und kurz darauf abzureisen.

Habe ich den falschen Weg gewählt?

Nein! Ich habe den besten Weg nach den Informationen gewählt, die ich zum Zeitpunkt meiner Entscheidung (Buchung und Vorbereitung meiner Reise) hatte.

Hat der Pilot seinen Job nicht gemacht?

Nein! Eigentlich ist es seine Aufgabe, uns sicher vom Ausgangspunkt Gran Canaria zum Zielort Teneriffa zu bringen. Er hat es geschafft, obwohl es nicht der erwartete Flughafen war, aber es war so nah wie möglich und so sicher wie möglich (Teneriffa hat zwei Flughäfen).

Wir lernen, dass immer etwas passieren kann und wir wählen und Entscheidungen treffen müssen. Wir können vor einer neuen Situation nicht stehen bleiben und nicht handeln. Vielleicht passiert es uns beim Gehen, dass wir nicht auf dem geplanten und direkten Weg ankommen. Aber das Wichtigste ist, dass wir nicht aufgeben. Am Ende habe ich den Shuttle-Fahrer überzeugt, mich im Stadtzentrum vor dem offiziellen Ziel aussteigen zu lassen, um nicht noch mehr Zeit zu verlieren. Wenn wir es nicht versuchen und fragen, kann es sein, dass wir am Ende so fahren, wie es andere geplant haben und sogar noch mehr Zeit verlieren.

Vor einem Jahr an diesem Tag kam ich zu spät, aber ich kam an.

Als Experte für Marketing und Unternehmensführung habe ich trotzdem versucht, mit allen Projekten/Startups zu sprechen und mir wurde klar, dass wir keine Experten sind, die sie führen, wir können nicht alles wie der Pilot im Cockpit managen. Wir können nur die Reise besser machen, unterstützen und Erfrischungen geben, damit Sie sich ernähren können, bis Sie Ihr Ziel erreichen, egal was es sein wird...

An alle Unternehmer und Startups: Bon voyage! Bis zur nächsten mentorday-Acceleration-Woche(Beschleunigungsprogramm im März), die der Collaborative Economy gewidmet ist - wir lieben es, Teil Ihrer Reise zu sein!

Denken Sie daran: Turbulenzen und Umwege wird es auf jeder Reise immer geben. Ängste, Unbehagen und auch Glück - viel Erfolg!

Zweifeln Sie nie an Ihrem Weg und wenn Sie eine Erfrischung brauchen, geben wir sie Ihnen gerne. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.